Gesundheit und Fitness: vorbeugen ist besser

Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Auf der einen Seite leben wir so, als ob unser Körper und unsere Psyche in jeder Hinsicht ersetzbar sind. Auf der anderen werden Menschen immer älter. Gesundheit ist ein Thema für jedes Berufsbild. Es braucht nicht nur Richtlinien seitens der SUVA um Unfälle zu verhindern, sondern auch das Verantwortungsbewusstsein von jedem Mitarbeiter, auf jeder Stufe.

Jede Form von Fitness, von gesunder Ernährung ist zu fördern. Von allen beteiligten Parteien! Der Mensch ist ein wichtiges Gut, ja mehr noch, er ist der Kopf vielen, sehr komplexen Prozessen. Er muss fit sein und geschont werden. Von einer gesunden Gesellschaft profitieren letztendlich alle. Auf dieser Seite erwarten Sie Fachartikel rund um das Thema Fitness, Gesundheit und Berufe in der Pflege.

Pflege- und Gesundheitsberufe und der demografische Wandel

Pflege- und Gesundheitsberufe und der demografische Wandel

Werbung

Stellenangebote aus dem Gesundheitswesen

hospital-jobs.ch: stellen im Gesundheitswesen, Pflege

Fachartikel: Fragen und Tipps zum Thema Gesundheit

Gesund leben: regelmässige Bewegung, gesunde Ernährung und genügend Schlaf

Stress im Beruf: hohen Blutdruck mit schwarzem Knoblauch senken

,
Es ist eine hektische Zeit, in der wir leben: Umweltzerstörung, Krieg, unsichere Weltwirtschaft, Pandemie – diese schwerwiegenden Themen nagen an unserer Psyche. Für viele Schweizerinnen und Schweizer bedeuten diese Ereignisse auch berufliche Veränderungen. Diese unerwarteten Herausforderungen können uns und unsere Beziehungen in ihren Grundfesten erschüttern. Mit negativen Folgen für unsere Gesundheit, zum Beispiel erhöhter Blutdruck oder eine geschwächte Immunabwehr. Die gute Nachricht: Wir können präventiv viel für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden tun. Gefragt ist ein Gesamtpaket an Massnahmen, das sich Work-Life-Balance nennt.
Der Fitnesstrainer weiss Rat

Wie ein Fitnesstrainer helfen kann

,
Haben Sie sich fürs neue Jahr auch vorgenommen, mehr Sport zu machen, abzunehmen, gesünder zu essen? Es ist ziemlich schwierig mit alten Gepflogenheiten zu brechen, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Althergebrachte Muster abzulegen, ist einfacher gesagt als getan. Die gewohnten Verhaltensweisen sind meist so fest in unser Leben und unseren Alltag integriert, dass sie schwer zu ändern sind. Selbst wenn der Wille gross ist, scheitern wir oft an unseren Vorsätzen und schaffen es nicht, die gesteckten Ziele zu erreichen.
Burnout, Stress, Depression, Energiemangel

Vitamin-B-Komplex – Stress lass nach!

, ,
Wir brauchen Herausforderungen. Sie gehören zu unserem Menschsein, zu unserer Persönlichkeitsentwicklung. Besonders, wenn wir sie überwinden und daran wachsen können. In unserer Leistungsgesellschaft geht es aber oft um immer mehr Leistung in immer kürzerer Zeit. Um immer mehr Möglichkeiten, die sich laufend weiterentwickeln. Immer mehr berufliche Präsenzzeit, auch in unserer Freizeit. Wer zu fest gefordert ist, ist überfordert! Deshalb braucht unser Körper unterstützende Hilfe. Zum Beispiel mit Vitamin B Präbaraten.
Persönlichkeitsentwicklung als Dauerauftrag führt auch zur Entschleunigung

Darf Entschleunigung sein? Mut zur Abgrenzung.

, , ,
Entschleunigung oder anders gesagt: Tempo rausnehmen. Was bedeutet das genau? Eine kleine Analyse, wie Langsamkeit produktiv sein kann. Da sind sie wieder, die zahlreichen - oft nicht einmal bewusst bestellten - Newsletter von Firmen, die mir Produkte oder Dienstleistungen anbieten, für die ich absolut kein Interesse habe. Abbestellen wird zur wöchentlichen Aufgabe. Klar, es sind ja nur ein paar Minuten.
Work-Life-Balance: Beruf und Privatleben: «Geschwister» im Kampf um Aufmerksamkeit

Familie «Work Life Balance»

, ,
Beruf und Privatleben: «Geschwister» im Kampf um Aufmerksamkeit Darf ich vorstellen: Familie Work Life Balance. Sie besteht aus Vater Persönlichkeitsentwickler, Mutter Verantwortung und den Geschwistern Beruf und Privatleben. Um letztere…
Selbstcoaching: Im Regen tanzen können

Selbstcoaching: Leben in Bewegung

, ,
Abgrenzung und doch dabei sein im Berufs- und Alltagsleben. Eine Pflichtübung, die erlernt werden muss.
Büroeinrichtung morgen: Das Büro der Zukunft und sein Einfluss auf die Mitarbeiter

Das Büro der Zukunft – alleine im Grossraum-Büro

, , , ,
Grossraum-Büros sind im Trend. Sie sollen helfen, Kosten zu sparen und fordern Mitarbeitern einiges ab.
Mit einem Coaching Berufsstress angehen

Stress und Sorge – Hauptthema «Barometer Gute Arbeit»

, , , , , , ,
Was ist gute Arbeit? Klar, die Antwort fällt je nach Zielgruppe unterschiedlich aus. So würden Arbeitgeber andere Ziele formulieren als Arbeitnehmer.
Aus Glaubenssätze können Konflikte werden. Mit Selbstmanagement verhindern.

Glaubenssätze und ihre Auswirkungen auf unser Verhalten

, , , ,
Immer die gleichen Stolpersteine. Immer die gleichen Glaubenssätze. Z.B: «Ich genüge nicht.» Was können wir dagegen tun?
Konfliktbewältigung frühzeitig angehen

Konfliktbewältigung dank gleichwertiger Partner

, ,
Gleichwertigkeit bedeutet, dass jeder Mensch gleich viel Wert ist. Eine Begegnung zwischen Menschen, die sich gegenseitig bejahen und ihren einzigartigen Wert anerkennen, ist geprägt von Offenheit und Akzeptanz. So können auch Konflikte besser bewältigt werden.
Dank innerer Balance und Frühwarnsystem das eigene Selbstcoaching steigern, Selbstmarketing anwenden

Dank Selbstmanagement ausgeglichen zum Erfolg

, , ,
Studierende arbeiten immer häufiger und immer mehr neben dem Studium. Allerdings hat diese Doppelbelastung auch ihren Preis: Der komplexe Alltag erfordert eine Menge Organisation, Flexibilität und Durchhaltevermögen.
Angst den Job zu verlieren kann lähmen und die Produktivität senken.

Jobangst, die prägende (Beg)leiterin

, ,
Wer bin ich und was bin ich wert? Diese Fragen stellen sich auch im Berufsleben. Und sie haben einen grossen Einfluss auf den Umgang mit Krisen. Zum Beispiel auch im Umgang mit der Jobangst.
Selbstmanagement: Coachen Sie Kompetenzen und Grenzen

Selbstmanagement: Coachen Sie Kompetenzen und Grenzen

, , , , ,
Berufsleben anders gestalten. Es ist Januar 2015. Am Anfang eines Jahres lassen sich Ziele lockerer entwickeln und definieren als unter dem Jahr, wenn wir mitten im Alltagsstress sind. Wer erholt ist, traut sich mehr zu. Er oder sie spürt: «Es geht mir gut.» Die Grundlage für das Setzen von Zielen.
Advent und was man davon für die Berufswelt lernen kann.
Burn-out: Ausbebrannt und kraftlos

Burnout: Eigentlich wissen wir es ja …

, , ,
Die Zahlen von an potenziell Burn-out-Erkrankten nehmen zu. Medien berichten von zahlreichen überforderten Arbeitnehmern. Unsere überhöhten Ziele haben uns eingeholt …
Büroeinrichtungen:Eine angenehme Atmosphäre im Büro, steigert die Motivation und ermöglicht besser Erholungsphasen!

Die Büroeinrichtung wird zum Lebens- und Arbeitsraum

, ,
Wir arbeiten rund um die Uhr. Möglichkeiten zur Erholung sind deshalb enorm wichtig. Die Büroeinrichtung wird zum Lebens- und Arbeitsraum. Arbeit und Erholung in einem Raum
Gleichwertigkeit: Unterschiedlich sein und doch den gleichen Wert haben!

Das Ja zum Andern: Alfred Adlers Individualpsychologie

Gleichwertig und trotzdem eigenständig sein. Der Blick hinter die Individualpsychologie und ihren Gründer Alfred Adler.
Wir brauchen Ermutigung! Warum positive Stimmung Kreativität und Erfolg steigert.

Wir brauchen Ermutigung!

, ,
Es ist nichts Neues an der Tatsache, dass motivierte Mitarbeiter leistungsfähiger, kreativer und konzentrierter bei der Sache sind. Darum ist Ermutigung angesagt.

Weitere Tipps und Artikel: Thema Gesundheit und Älter werden

Webseiten zum Thema Gesundheit und Fitness

© Ausbilung-Tipps.ch, überarbeitet am 20.11.2019 – überarbeitet am 23.5.2022 / ar