Externe Personalrekrutierung, Personalbeschaffung: das sind die Vorteile

Der anhaltende Fachkräftemangel führt dazu, dass es immer schwieriger wird gutes Personal zu finden. Besonders kleine und mittlere Unternehmen haben im Vergleich zu grossen bekannten Organisationen nur geringe Chancen, hochqualifizierte Mitarbeiter*innen nachhaltig für sich zu gewinnen. Somit ist die Personalrekrutierung eine der grössten Herausforderungen der heutigen HR-Welt. Über Gefahren der Mitarbeitersuche und den Vorteilen einer externen Personalrekrutierung.

Personalrekrutierung – wenn Personalprofis für Sie die besten Mitarbeit*enden suchen

Personalrekrutierung – das sind die Vorteile

Personalrekrutierung – wenn Personalprofis für Sie die besten Mitarbeit*enden suchen

Die Time-to-Hire als Erfolgskiller

Die zunehmende Komplexität und Dynamiken des Arbeitsmarktes erschweren die Personalsuche immer mehr. Wenn eine erfahrene Fachkraft das Unternehmen verlässt und die offene Stelle schnell besetzt werden muss, beginnt für viele Personalverantwortliche ein wahrer Marathon.

Denn je länger die offene Stelle unbesetzt bleibt, desto mehr Kosten entstehen für das Unternehmen. Die Phase der Mitarbeitersuche wird in HR-Kreisen als die Time-to-Hire bezeichnet und sie kann richtig teuer werden. Zum einen entstehen enorme Kosten für die eigentliche Arbeitszeit der Personaler*innen, die sich je nach Bewerbungsprozess über Wochen und Monate hinziehen kann. Zum anderen unterschätzt man die externen Kostenverursacher wie Anzeigenschaltung auf diversen Jobbörsen.

Die genannten Aufwände machen jedoch nur einen kleinen Teil der tatsächlichen Verluste aus. Die Studie des deutschen Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend analysierte die Kosten, die für ein Unternehmen im Falle der Wiederbesetzung entstehen. Die Ergebnisse sind erschreckend.

Je nach Einkommensklasse können die durchschnittlichen Wiederbeschaffungskosten einer Arbeitsstelle bis zu 43.200 Euro betragen.

Eine Zahl, die die Wichtigkeit einer schnellen Neubesetzung untermauert. Dabei ist es aber wichtig, die Stelle nicht nur schnell, sondern auch mit der richtigen Person zu besetzen.

Gefahren der Mitarbeitersuche

Jeder Mensch ist in seiner Persönlichkeit, die auf wertvoller Erfahrung, Stärken, Interessen und Kompetenzen basiert, einzigartig. Und genau diese Einzigartigkeit ist das entscheidende Kriterium für eine erfolgreiche Personalarbeit.

Das Ziel der Personalverantwortlichen ist hierbei, die Person zu identifizieren, die optimal zu der offenen Vakanz passt. Stehen die Personaler unter Zeitdruck, ist die Wahrscheinlichkeit eine Fehlentscheidung bei der Personalselektion deutlich erhöht. Werden die Stellen mit falschen Mitarbeiter*innen besetzt, entstehen folgende Probleme:

Geringe Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation

Passen die Interessen und Kompetenzen der Beschäftigten nicht zu den Anforderungen der Arbeitsstelle, hat es eine negative Auswirkung auf die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation. Dadurch kann sich die Leistungsbereitschaft und das Engagement des gesamten Personals reduzieren.

Erhöhung der Fluktuationsrate

Sind die Mitarbeiter*innen mit ihren Aufgaben nicht zufrieden, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie das Unternehmen wieder verlassen. Diese Tatsache erhöht die Fluktuationsrate und verursacht enorme Kosten für die erneute Personalbeschaffung und für den Arbeitsausfall.

Imageschaden durch falschbesetzte Stelle

Um die besten Ergebnisse bei der Arbeit zu erzielen, sollten die Kompetenzen der Mitarbeiter*innen und die Anforderungen der Stelle zu einander passen. Ist es nicht der Fall, wird es sich früher oder später negativ auf die Qualität der Arbeit auswirken.

Beispiel: Wenn eine Person, die nur geringe Kommunikations- und Sozialkompetenzen aufweist, in der Kundengewinnung arbeitet, ist die Wahrscheinlichkeit für Kundenbeschwerden viel höher als bei einer kommunikativen und charmanten Person. Dies kann nicht nur zum Kundenverlust und somit geringerem Umsatz führen, auch die Reputation des Unternehmens leidet durch schlechte Kundenbewertungen.

Vorteile der externen Personalbeschaffung

Vorteile der externen Personalbeschaffung

Vorteile der externen Personalbeschaffung

Vorteile der externen Personalbeschaffung

Personalrekrutierung gehört zu den wichtigen Aufgaben im Unternehmen. Für eine erfolgreiche Mitarbeitersuche, benötigt man nicht nur zeitliche und personelle Ressourcen, auch die relevante HR-Erfahrung und bewährte Rekruitingsmethoden spielen dabei eine entscheidende Rolle. Viele Unternehmen haben für eine erfolgreiche Personalrekrutierung nicht genug zeitliche Ressourcen und Erfahrung in den modernen Methoden der Personalbeschaffung.

Das Outsourcing der Personalsuche bietet den Unternehmen viele Vorteile und hilft die besten Fachkräfte für sich zu gewinnen.

Externe Personalbeschaffung bietet viele Benefits:

  • Wichtige Erfahrung in der Personalsuche und Active Sourcing erhöhen die Qualität der Bewerber*innen.
  • Fachbereiche und die Geschäftsleitung gewinnen wertvolle Zeit und können sich auf strategische Aufgaben fokussieren.
  • Die passenden Kandidaten*innen können schneller identifiziert werden. Die internen Kosten werden reduziert und die Time-to-Hire verbessert.
  • Der Fokus auf die Kernkompetenzen erhöht die Chancen auf eine optimale Stellenbesetzung sowie Teamergänzung.
  • Externes Expertenteam bringt das erforderliche Knowhow schon mit. Die Mitarbeiter*innen brauchen somit keine Weiterbildungen, die viel Zeit und Geld kosten.
  • Das Outsourcing bietet eine hohe externe Methodenkompetenz und schafft wichtige Qualitätsstandards.
  • Technische Neuerungen aus dem Recruiting-Bereich wie z. B. Tools für Personaldiagnostik oder Bewerbungsmanagement Software müssen nicht intern implementiert werden.
  • Dank individueller Beratung und langfristiger Begleitung durch eine professionelle Fachperson entsteht ein enger Austausch. Hierbei werden die Bedürfnisse des Arbeitgebers sowie die Struktur und Kultur des Unternehmens jederzeit berücksichtigt.

Viele Unternehmen können aufgrund der knappen zeitlichen Ressourcen ihren Kandidaten*innen keine qualitative und komfortable Bewerbungsphase anbieten.

Externe Recruiter ermöglichen hingegen aufgrund ihres Wissens und ihrer fachspezifischen Erfahrung eine positive Candidate Experience und Journey. Externe Personalbeschaffung bietet bessere Kandidatenbetreuung, schnellere Workflows und effizientes Recruiting.

Dank professionellen Profilanalysen und einer genauen Einschätzung der Fähigkeiten, Kompetenzen, Verhaltensweisen und Motivation werden Fehlentscheidungen minimiert und passende Mitarbeiter*innen schneller identifiziert. Es entsteht eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten, die die Mitarbeiterbindung stärkt und nachhaltig den Unternehmenserfolg sichert.

© Ausbildung-Tipps.ch/Natalie T. Boldinger – überarbeitet 25.1.2022 (ar)

Das Thema externe Personalbeschaffung im Web

Redaktionsleitung ausbildung-tipps.ch

Andreas Räber ist GPI®-Coach und fundierter Querdenker. Er ist Autor von zahlreichen Blogs, Fachartikel und Kurzgeschichten. Er ist Inhaber der Webplattformen ausbildung-tipps.ch, berufliche-neuorientierung.ch und coaching-persönlichkeitsentwicklung.ch. Er begleitet seit über 10 Jahren Menschen zu Themen wie berufliche Neuorientierung, Standortbestimmung, berufliche Selbstständigkeit wagen, Persönlichkeitsentwicklung etc. Mehr über Andreas Räber erfahren,

Andreas Räber, GPI®-Coach, Wetzikon

Andreas Räber, GPI®-Coach

Weitere Fachartikel, Ratgeber mit Tipps rund um Mitarbeitersuche, Teamevents und Personalbeschaffung auf ausbildung-tipps.ch

Jobs für Quereinsteiger: zum Beispiel in den Pflegeberuf?

Erfolgreicher Quereinstieg in der Pflege

, , , , ,
Die Berufslandschaft verändert sich und somit auch die Anforderungen an die Beschäftigten. Wer beruflich weiterkommen möchte, muss sich stets weiterentwickeln und neue Kompetenzen erwerben. Um den Dynamiken des Arbeitsmarktes gerecht zu werden, ist ein lebenslanges Lernen nicht nur notwendig, sondern für den beruflichen Erfolg essenziell. Unsere Aus- und Weiterbildungslandschaft hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Neue Chancen für einen Quereinstieg sind entstanden. Zum Beispiel im Pflegeberuf.
Personalrekrutierung – das sind die Vorteile

Personalrekrutierung – das sind die Vorteile

, ,
Der anhaltende Fachkräftemangel führt dazu, dass es immer schwieriger wird gutes Personal zu finden. Besonders kleine und mittlere Unternehmen haben im Vergleich zu grossen bekannten Organisationen nur geringe Chancen, hochqualifizierte Mitarbeiter*innen nachhaltig für sich zu gewinnen. Somit ist die Personalrekrutierung eine der grössten Herausforderungen der heutigen HR-Welt.
Team Event Ideen: Outdoor miteinander erleben

Teamevent Ideen: Weil ein starkes Team mehr erreicht

, , , , ,
Ein Team wird nicht zufällig erfolgreich. Im Berufsleben gilt wie im Sport: Das Team muss aufgebaut, gecoacht und gestärkt werden, damit es gemeinsam Höchstleistungen erzielt. Teamevent Ideen tragen dazu bei, sich selbst und die anderen in einem anderen Kontext zu erfahren und stärker zusammenzuwachsen. Der Einzelne kann sein Selbstbewusstsein stärken, indem er erfährt, dass er für die Gruppe wertvoll ist und dass er viel mehr kann, als er sich das bisher selbst zugetraut hätte. In der Praxis hat sich besonders das Outdoor Teambuilding bewährt. Das Team muss in der Natur gemeinsam verschiedene Herausforderungen bewältigen und erlebt unmittelbar die Vorteile eines starken Teams.
Personalbeschaffung, aus Vielfalt die richtigen Mitarbeiter wählen

Dank externer Personalbeschaffung Konzentration auf Kernstärken

, , ,
Mitarbeiter sind das höchste und teuerste Gut einer Unternehmung. Fehlanstellungen können kostspielig werden und sie nützen definitiv niemandem etwas. Daher ist es ein Muss, sich bei der Personalrekrutierung genügend Zeit zu nehmen. Doch wie vorgehen und dabei seine täglichen Verpflichtungen nicht vernachlässigen? Zum einen kann die Analyse für eine Personalrekrutierung an einen Mitarbeiter oder an einen externen Personalberater delegiert werden.
Mitarbeiter sind das höchste Gut einer Unternehmung

Mitarbeiter sind das höchste Gut einer Unternehmung

, ,
Die freundliche Stimme am Telefon oder das Lächeln am Empfang eines Unternehmens sagen viel über die Stimmung im Betrieb aus – und, ganz wichtig, diese Arbeitsstellen lassen sich nicht durch Computer ersetzen. Mitarbeiter sind eben das höchste Gut einer Unternehmung.