Berufliche Veränderung, Neuorientierung wagen – Zukunft bewusst gestalten

Weg vom Alltagstrott, etwas Neues wagen, sich auf Veränderung einlassen – zum Beispiel im Beruf. Eine berufliche Neuorientierung bietet neue Möglichkeiten und vermittelt auch neue Perspektiven. Doch wie geht man am besten vor? Welche Möglichkeiten bieten sich grundsätzlich für eine berufliche Veränderung?

Die Themen in diesem Artikel:

Berufliche Neuorientierung zum Beispiel im Gesundheitswesen.

Berufliche Neuorientierung zum Beispiel im Gesundheitswesen

Berufliche Zukunft bewusst gestalten. Berufliche Neuorientierung zum Beispiel im Gesundheitswesen?

Der Idealfall: Berufung, Sinn und Erfüllung

Die meisten Menschen lieben eine abwechslungsreiche Arbeitsstelle oder einen abwechslungsreichen Beruf.

Der tägliche Alltagstrott, zum Teil negativ beeinflusst von Beziehungsproblemen innerhalb der Firma, bietet nicht gerade viele Motivationsfaktoren; im Gegenteil, am Montag bereits auf Freitag warten, das kann es definitiv nicht sein! Veränderung ist angesagt.

Menschen wollen ein Minimum an Erfüllung im Beruf erleben, wollen Ziele erreichen können und einen Sinn in der Arbeit sehen. Wer mutig ist und genug vom ewig gleichen Job hat, wagt den Schritt in eine Veränderung, eine berufliche Neuorientierung, die zum Beispiel zwei Möglichkeiten anbietet.

Zwei Möglichkeiten für eine berufliche Veränderung

1. Am bestehenden Arbeitsort bleiben

Warum nicht? Auch hier ist Veränderung möglich! Wenn der Job in Ordnung ist und man mit den Arbeitskollegen ja grundsätzlich gut auskommt, dann sind neue Perspektiven nicht unbedingt bei einem anderen Arbeitsgeber oder in einem neuen Beruf zu finden.

Vielleicht liegt das Problem ja nur bei einem gewissen Arbeitsablauf, oder bei der Arbeitszeiteinteilung. Dann ist ein eventuell längst fälliges und offenes Gespräch mit dem Vorgesetzten angesagt.

Hier lohnt sich eine gute und fundierte Vorbereitung, geprägt von einer offenen Haltung für neue Lösungen. Viel zu oft gibt man neuen Ideen keine Chance, weil «man» es sich einfach nicht vorstellen kann oder weil es noch nie ausprobiert wurde. Ein Mitarbeiter, der das offene Gespräch sucht, nützt auch dem Arbeitgeber viel. Die Faust im Sack entmutigt nur und ist mittel- bis langfristig der falsche Weg zu einem positiven Arbeitsverhältnis.

2. Eine berufliche Neuorientierung suchen

Wer sich für eine berufliche Neuorientierung entscheidet, kann sich entweder eine neue Stelle suchen oder auch eine nebenberufliche Weiterbildung absolvieren, die auch Auswirkungen auf die aktuelle Arbeitsstelle hat. Aber Achtung, wer aus Streit vom bisherigen Arbeitgeber weggehen will, darf eines nicht vergessen: Man ist immer selbst zu 50% im Konflikt beteiligt. Und man nimmt sich (leider) immer selber mit.

Die Probleme, die an der alten Arbeitsstelle zum Konflikt führten, können auch bei der neuen wieder auftauchen.

In so einem Fall lohnt sich ein Gespräch mit einem externen Coach, damit die berufliche Neuorientierung auch langfristig erfolgswirksam ist. Eine weitere Möglichkeit um eine Situation neu zu beurteilen, wäre ein Timeout. Das muss nicht über längere Zeit sein, aber an einem geografisch Ort, weg von der Schweiz. Ein Break hilft die eigene Sichtweise zu ändern und so neue Möglichkeiten zu entdecken.

Neuorientierung, die Zukunft startet heute!

Neuroientierung: Die Zukunft startet heute

Lesetipp Ratgeber auf Hospital-Jobs.ch: Berufliche Neuorientierung im Gesundheitswesen.

Tipps von GPI®-Coach Andreas Räber

Praxis-Tipps zur beruflichen Neuorientierung

  • Jeder Schritt in eine ungewisse Zukunft bedeutet Veränderung und birgt ein gewisses Risiko in sich. Ob man es schafft weiss man erst dann, wenn man etwas wagt. Auch kleine Schritte sind wichtige Schritte. Sie sind extrem wichtig bei einer beruflichen Neuorientierung.
  • Wenn ein soziales Umfeld wie die Familie direkt betroffen ist von einer zusätzlichen berufsbegleitenden Ausbildung, sollte dies berücksichtigt werden. Ausbilden kann man sich immer noch, Kinder hat man nur eine bestimmte Zeit.
  • Eine Weiterbildung berufsbegleitend zu absolvieren, erfordert zusätzliche Kraft und Freiraum. Ist die geplante Weiterbildung unter diesen Aspekten realistisch oder nicht?
  • Arbeitsmarkt nach boomenden Jobs erforschen. Beispiel berufliche Neuorientierung im Gesundheitswesen?
  • Sich beruflich verändern bedeutet oft während einer bestimmten Zeit, gegen innere Gefühle zu handeln. Das ist völlig normal. Was wir jahrelang täglich im Alltag gemacht haben, ist sozusagen in unsere Zellen einprogrammiert und muss mehrmals überschrieben werden bevor es sich gut anfühlt.
  • Neuorientierung, Veränderung braucht Geduld und klare und machbare Ziele.

Autor und redaktionelle Leitung ausbildung-tipps.ch

Jetzt berufliche Veränderung oder Neuorientierung bewusst angehen!

Andreas Räber ist GPI®-Coach und fundierter Querdenker. Er ist Autor von zahlreichen Blogs, Fachartikel und Kurzgeschichten. Er ist Inhaber der Webplattformen ausbildung-tipps.ch, berufliche-neuorientierung.ch und coaching-persönlichkeitsentwicklung.ch. Er begleitet seit über 10 Jahren Menschen zu Themen wie berufliche Neuorientierung, Standortbestimmung, berufliche Selbstständigkeit wagen, Persönlichkeitsentwicklung etc. Mehr über Andreas Räber erfahren,

Haben Sie Fragen zu Ihrer möglichen beruflichen Neuorientierung? Wünsche Sie eine externe Sicht oder eine emphatische und kompetente Begleitung? Sie haben die Möglichkeit ein 30-minütiges kostenloses Kennenlern-Gespräch zu buchen.

räber coaching & persönlichkeitsentwicklung
Chatzetöbeli 5
8345 Adetswil

kontakt@coaching-persoenlichkeitsentwicklung.ch

Die Coachinggespräche finden direkt beim Bahnhof Wetzikon (Guyer-Zeller-Strasse 6) statt (ideale Zugsverbindungen in alle Richtungen).

Andreas Räber, GPI®-Coach; Wetzikon

GPI®-Coach Andreas Räber, Wetzikon

Möchten Sie weiter recherchieren? Zum Beispiel auf verschiedenen Berufsplattformen im Web?

Das Thema berufliche Neuorientierung im Web und auf ausbildung-tipps.ch

Weitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch:

Berufliche Neuorientierung zum Beispiel im Gesundheitswesen

Berufliche Neuorientierung wagen. Zukunft bewusst planen und gestalten

,
Weg vom Alltagstrott, etwas Neues wagen - zum Beispiel im Beruf. Eine berufliche Neuorientierung bietet neue Möglichkeiten und vermittelt darum auch neue Perspektiven.
Ein Berufswechsel ist angesagt, wie weiter?

Berufswechsel angesagt. Umorientierung ja. Doch in welche Richtung?

, , ,
Es spielt keine Rolle mehr, welcher Tag es ist. Die Motivation ist im Keller, das Aufstehen mit diesen Perspektiven ist entsprechend schwer. Warten und hoffen, dass es möglichst schnell Freitag wird. Das ist keine Zukunft. Wer will sich das schon antun? Wenn die Herausforderung und der Sinn für den jetzigen Beruf nicht mehr vorhanden sind, wenn das latente Gefühl da ist, im falschen Job zu sein, dann ist ein Berufswechsel angesagt.
Jobs für Quereinsteiger: zum Beispiel in den Pflegeberuf?

Erfolgreicher Quereinstieg in der Pflege

, , , , ,
Die Berufslandschaft verändert sich und somit auch die Anforderungen an die Beschäftigten. Wer beruflich weiterkommen möchte, muss sich stets weiterentwickeln und neue Kompetenzen erwerben. Um den Dynamiken des Arbeitsmarktes gerecht zu werden, ist ein lebenslanges Lernen nicht nur notwendig, sondern für den beruflichen Erfolg essenziell. Unsere Aus- und Weiterbildungslandschaft hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Neue Chancen für einen Quereinstieg sind entstanden. Zum Beispiel im Pflegeberuf.
Den richtigen Beruf/Job finden? Unsere Möglichkeiten.

Den richtigen Beruf/Job finden? Unsere Möglichkeiten.

, , , ,
Das Gefühl, im falschen Beruf oder Job zu sein, ist schon länger da. Sich am frühen Morgen aufzuraffen, wird immer schwerer. Die Arbeit fällt einem zur Last. Da ist dieser Gedanke, den richtigen Beruf verfehlt zu haben. Was nun? Einen neuen, bzw. den «richtigen» Beruf, Job suchen? Anregungen zum Nachdenken hier im Fokus. Schritt für Schritt eine berufliche Neuorientierung wagen.
Wie sieht der Arbeitsalltag eines Sozialpädagogen aus?

Sozialpädagogik HF – Allgemeines zum Berufsbild

, , , , ,
Wer Menschen aus einer Notlage heraushelfen möchte, besitzt dafür unterschiedliche Optionen. Eine von ihnen wird im Beruf der Sozialpädagogik gesehen: Die Beratung und die Betreuung solcher Personen, die den Lebensalltag nicht mehr alleine bestreiten können, gilt als wichtiger Dienst an der Gesellschaft.
Umschulungen in der Schweiz

Umschulungen in der Schweiz

, , ,
Eine Umschulung ist eine Aus- oder Weiterbildung, bei der man einen neuen Beruf erlernt oder die Qualifikation für eine neue Tätigkeit in einem neuen Berufsfeld erwirbt. Die Umschulenden können im Falle einer Umschulung bereits über Berufserfahrung in einem Erstberuf und mit fortgeschrittenem Alter auch über eine grössere Lebenserfahrung zurückgreifen. Dadurch kann die Umschulung üblicherweise in einer kürzeren Zeit absolviert werden als eine normale berufliche Erstausbildung.
Psychologie Studium: Hintergründe im Vordergrund

Wunschberuf Psychologe

, ,
Psychologie ist im Trend. Wenn man sich Umfragen zu Berufswünschen anschaut, gehört das Berufsfeld Psychologie zu den Toptreffern. Besonders bei Frauen ist der Beruf sehr beliebt, nicht ohne Grund. Denn viele Menschen wünschen sich, nicht nur finanziell über die Runden zu kommen, sondern in ihrer Tätigkeit auch Erfüllung, Tiefgang und Leidenschaft zu erleben.
Berufliche Neuorientierung Generation 50 Plus - Tipps

Berufliche Neuorientierung über 50 – Deshalb ist ein Netzwerk Pflicht

,
Bei Menschen ab ca. 50 Jahren läuft die Jobvergabe oft nicht über klassische Bewerbungsprozesse, sondern über persönliche Kontakte und Empfehlungen. Wer sich mit über 50 beruflich neu orientieren möchte, erleichtert sich den Jobwechsel daher erheblich, wenn er über ein gut funktionierendes Netzwerk verfügt.
Berufswechsel zum eidg. Betrieblichen Mentor

Berufswechsel angesagt? Menschen Begleiten als Neuorientierung?

, ,
«Jeder zweite Lehrling wechselt später den Beruf» berichtete das Echo der Zeit von Radio SRF in seiner Sendung «Mit Doppelqualifikationen zum Erfolg». Das sei nicht verwunderlich, denn auf gut 240 Lehren «können über 800 verschiedene Berufe in der Höheren Berufsbildung aufgebaut werden.» Berufswechsel - ein Thema nicht nur kurz nach der Lehre. Denn lernen tun wir bekanntlich ein Leben lang.
Berufung finden und leben

Berufung finden – Wenn aus einem Traum ein Beruf wird

, ,
Erinnern Sie sich an Ihren Berufswunsch, als Sie noch Kind waren? Polizist, Zugführer, Arzt und vieles andere zählten wir damals auf. Und was ist letztendlich aus diesen Vorstellungen geworden? Vielleicht müssen wir die Frage anders stellen: Warum ist nichts daraus geworden? Oder: Hat sich ansatzweise etwas davon erfüllt? Eine Spurensuche nach dem Traumberuf, nach dem Ziel die eigene Berufung zu finden.
Vorteile der Aus- und Weiterbildung in der Schweiz

Vorteile der Aus- und Weiterbildung in der Schweiz

,
Soll bei der Bildung gespart werden? Diese Frage stellt sich nur, wenn man deren Nutzen nicht erkennt. Eine kleine Analyse. «Bildung ist das, was übrigbleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.» (Mark Twain) Der US-amerikanische Schriftsteller…
Unterwegs zum Traum der beruflichen Selbstständigkeit

Berufliche Selbstständigkeit

,
Ist eine berufliche Selbstständigkeit ein Thema, ein Traum für Sie? Meine Kollegin Jasmin Taher hat sich diesem Thema angenommen. Ein Traum, dem man zumindest einmal im Leben nachgehen sollte, in dem man sich mindestens bewusst informiert.
Berufung finden – und leben können

Berufung finden – und leben können

, , , ,
Seine Berufung zum Beruf machen, davon träumen viele. Denn wer es schafft, der arbeitet nicht, der «lebt». Wie kann man seine Berufung finden?
Sozialpädagogik: Menschen in Not helfen

Lebenslanges Lernen

, ,
Wie kaum ein anderes berufliches Umfeld ist jenes der sozialen Arbeit breit und vielschichtig. Ein berufspädagogisches Studium bereitet ausführlich darauf vor. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie und dem privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld.
Berufliche Neuorientierung - Theologie studieren

Am Ende eines Jahres, am Anfang einer beruflichen Neuorientierung?

,
2015, eine weitere Zeiteinheit neigt sich dem Ende zu. Eine, die schon jetzt auffällt mit ihrer einzigartigen Geschichte. Die Erde hat sich in dieser Zeit 365mal um die eigene Achse gedreht. Damit ermöglicht sie uns und der Fauna und Flora das Überleben.
Beobachten und (berufliche) Neuorientierung: Offenheit hält fit

Beobachten und (berufliche) Neuorientierung: Offenheit hält fit

,
Unsere (Berufs)Welt ist schnelllebig und dynamisch. Beobachten und Neuorientierung werden zur Pflicht.
Klimawandel, Umwelttechnik als berufliche Vision

Umwelttechnik als berufliche Vision

, ,
Berufe mit Zukunft. Hier ein Beispiel - ein Beruf mit Sinn: Energie- und Umwelttechnikingenieure und -ingenieurinnen FH (Bachelor of Science).
Betreuung von Flüchtlingen: Facettenreiche Berufsbilder für ein vielschichtiges Problem

Betreuung von Flüchtlingen: Facettenreiche Berufsbilder für ein vielschichtiges Problem

, ,
Die Flüchtlingswelle ist nicht nur eine Frage der Soforthilfe. Sie wird auch mittel- und langfristige Auswirkungen haben. Berufsbilder, die in diesem Zusammenhang wichtig werden.

© ausbildung-tipps.ch, 14.2.2014, überarbeitet am 2.5.2022/ar