Das Gefühl, im falschen Beruf oder Job zu sein, ist schon länger da. Sich am frühen Morgen aufzuraffen, wird immer schwerer. Die Arbeit fällt einem zur Last. Da ist dieser Gedanke, den richtigen Beruf verfehlt zu haben. Was nun? Einen neuen Beruf, Job suchen? Anregungen zur Reflexion hier im Fokus.

Etwas Kreatives oder etwas mit Menschen, dies sind Wünsche, die viele Menschen bei der Berufswahl oder einer Umschulung hegen. Was für manche vielleicht nach einem einfachen Haarschnitt mit Smalltalk aussieht, birgt viel Wissen und Professionalität in sich. Der Beruf des Coiffeurs/der Coiffeuse hier im Überblick. 

Sie stehen in der Berufswahl und suchen eine geeignete Lehrstelle? In diesem Beitrag stellen wir Ihnen kurz den Beruf des Formenbauers vor. Dinge wie, zum Beispiel ein Smartphone, müssen geplant und dann als einzelne oder ganze Teile, als Funktionsmuster oder Prototyp produziert werden. In dieser Entwicklungsphase geht es darum, das Produkt zu erfassen, allfällige Fehler zu entdecken und die Haptik (Tastsinn: Wie liegt es in der Hand?) zu testen. Erst nach diesen Tests erfolgt der Auftrag für Klein-, mittlere oder Gross-Mengen. Der eben geschilderte Ablauf zwischen der Idee und der definitiven Produktion eines Produkts ist das Arbeitsfeld eines Formenbauers.

Wer Menschen aus einer Notlage heraushelfen möchte, besitzt dafür unterschiedliche Optionen. Eine von ihnen wird im Beruf der Sozialpädagogik gesehen: Die Beratung und die Betreuung solcher Personen, die den Lebensalltag nicht mehr alleine bestreiten können, gilt als wichtiger Dienst an der Gesellschaft.

Wir wollen mitgestalten. Gestaltung ist ein entscheidendes Element des menschlichen Wesens: Zwischenmenschliche Beziehungen und gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge, Kunstwerke, Produkte, Innenräume und ganze Landschaften werden durch Menschen gestaltet und geprägt.