Erfolgreicher Quereinstieg in der Pflege

Die Berufslandschaft verändert sich und somit auch die Anforderungen an die Beschäftigten. Wer beruflich weiterkommen möchte, muss sich stets weiterentwickeln und neue Kompetenzen erwerben. Um den Dynamiken des Arbeitsmarktes gerecht zu werden, ist ein lebenslanges Lernen nicht nur notwendig, sondern für den beruflichen Erfolg essenziell. Unsere Aus- und Weiterbildungslandschaft hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Neue Chancen für einen Quereinstieg sind entstanden. Zum Beispiel im Pflegeberuf. 

Wenn noch vor einigen Jahren Weiterbildungen als etwas Besonderes galten, steht in der heutigen Berufswelt der Erwerb neuer Qualifikationen bereits an der Tagesordnung. Somit ist auch eine berufliche Umorientierung nichts Aussergewöhnliches mehr. Der moderne Arbeitsmarkt bietet eine Vielzahl an Jobs für Quereinsteiger. In nahezu allen Branchen und allen Qualifikationsebenen findet man Möglichkeiten für einen Neuanfang.

Wer zukunftssichere und spannende Jobs für Quereinsteiger sucht, sollte einen Blick auf Pflegeberufe werfen. Quereinstieg in der Pflege ist in jedem Alter möglich und bietet viele interessante Aufgaben und Perspektiven im medizinischen Umfeld.

Jobs für Quereinsteiger: zum Beispiel in den Pflegeberuf?

Jobs für Quereinsteiger: zum Beispiel in den Pflegeberuf?

Jobs für Quereinsteiger: zum Beispiel in den Pflegeberuf?

Jobs für Quereinsteiger – die Karrierechancen nutzen

Die Menschen verbringen einen grossen Teil des Lebens in der Arbeit. Das bedeutet, dass die Arbeit einen enorm grossen Einfluss auf unsere Lebensqualität hat. Liebt man seinen Job, so wird das menschliche Bedürfnis nach Anerkennung und Selbstverwirklichung erfüllt.

Wenn man sich jedoch täglich in die Arbeit quellen muss, kann von einem zufriedenstellenden Berufsleben keine Rede sein. Misserfolge im Job, Unzufriedenheit mit dem Aufgabenbereich, keine Aufstiegsperspektiven oder Konflikte mit Kollegen*innen und Vorgesetzten sind mögliche Gründe dafür, dass die Menschen über einen Berufswechsel nachdenken.

In solchen Situationen hat jeder die Wahl, ausgeliefert zu sein oder neue Wege zu suchen. Die zweite Möglichkeit ist definitiv die bessere.

Mut zum Quereinstieg – die Checkliste

Die Entscheidung für einen beruflichen Quereinstieg fällt vielen Beschäftigten sicherlich nicht leicht. Die Angst vor etwas Neuem ist menschlich und völlig normal. Folgende sieben Fragen bieten eine gute Entscheidungshilfe:

  • Welche Karriere- und Lebensziele sind für mich wichtig?
  • Bietet mir mein aktueller Job Möglichkeiten meine Ziele zu erreichen?
  • Was sind Vor- und Nachteile des aktuellen Jobs?
  • Welche Vor- und Nachteile sind besonders wichtig?
  • Gehe ich gern zur Arbeit?
  • Kann ich mir vorstellen für die nächsten fünf Jahre diesen Job zu machen?
  • Möchte ich eine berufliche Veränderung?

Nach der gewissenhaften Beantwortung dieser Fragen sollte die Entscheidung für oder gegen eine berufliche Veränderung leichter fallen.

Das Schwierigste bei der Suche nach Jobs für Quereinsteiger ist, daran zu glauben, dass alles gut wird. Wir neigen oft dazu, uns als Buchhalter*in, Sekretär*in, Fotograf*in oder Erzieher*in wahrzunehmen – also in einer bestimmten Rolle. Wir glauben, dass unser Beruf uns definiert. Bei einem Quereinstieg sind wir jedoch gezwungen, uns neu zu definieren, neu zu formulieren. Dabei ist es notwendig, an seine neue Rolle zu glauben. Deshalb lautet die Devise: Jammern hilft nicht! Es gilt neue Wege zu entdecken und an seine Fähigkeiten zu glauben.

Berufsbild – Pflegefachfrau oder Pflegefachmann

Jobs in der Medizin eröffnen viele neue Möglichkeiten. Als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann hat man nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz. Das Berufsbild ist sehr vielfältig und bietet eine menschennahe Tätigkeit.

Die Hauptaufgabe der Pflegefachkräfte besteht darin, das ärztliche Personal in allen Behandlungsphasen zu unterstützen und sich um Patienten*innen zu kümmern. Die Aufgaben der Fachpflegekräfte sind unter anderem:

  • Verteilung der Medikamente
  • Interne Terminorganisation
  • Durchführung einfacher medizinischer Eingriffe
  • Wechseln von Kleidung
  • Organisation der Mahlzeiten
  • Pflege der Patientenakten

Die Pflegefachkräfte kümmern sich um das Wohl der Patienten*innen und nehmen eine Reihe von pflegerischen sowie medizinischen Tätigkeiten vor. Je nach Fachbereich können sich die Tätigkeiten unterscheiden.

Nützliche Eigenschaften in der Pflege

Für eine erfolgreiche Erfüllung der meisten Aufgaben im medizinischen Bereich sind Charaktereigenschaften wie Aufmerksamkeit, Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und die Fähigkeit zur Selbstorganisation erforderlich.

Eine Pflegefachfrau bzw. ein Pflegefachmann muss in der Lage sein, Empathie zu zeigen und mit anderen Menschen mitzufühlen. Gleichzeitig muss man für eine erfolgreiche Arbeit nicht nur die Besonderheiten der pflegerischen Aufgaben kennen, sondern auch ein wenig Kenntnisse aus der Psychologie aufweisen, denn viele Kranken benötigen oft psychologische Unterstützung seitens des Pflegepersonals.

Zukunftssichere Jobs für Quereinsteiger

Jobs in der Pflege gibt es viele. Personen mit entsprechenden Qualifikationen werden in jeder medizinischen Einrichtung benötigt, daher sind die Chancen einen Arbeitsplatz zu finden, recht hoch. Pflegefachkräfte können in Kliniken, Arztpraxen, Pflegeheimen oder Rehabilitationszentren arbeiten.

Wie wird man Pflegefachkraft?

In nahezu jeder grösseren Stadt gibt es Bildungseinrichtungen, die verschiedene Umschulungen und Weiterbildungsmöglichkeiten im pflegerischen Bereich anbieten. Aber auch viele Krankenhäuser haben eigene Pflegeschulen, die einen Quereinstieg in der Pflege ermöglichen. Oft werden solche Bildungsmassnahmen durch die Agentur für Arbeit gefördert.

Ein Quereinstieg in der Pflege ist besonders für Personen interessant, die sich in der Schule für Biologie und Chemie interessiert haben und gern mit Menschen kommunizieren.

Pflegeberufe: Im Fokus Menschen begleiten.

Pflegeberufe: Im Fokus Menschen begleiten

Pflegeberufe: Im Fokus Menschen begleiten.

Jobs für Quereinsteiger in der Pflege – das sind die Vor- und Nachteile

Jeder Beruf hat seine Vor- und Nachteile. Auch die Arbeit in der Pflege stellt keine Ausnahmen dar.

Vorteile der Pflegeberufe

  • interessante medizinische Ausbildung und die Möglichkeit der beruflichen Weiterentwicklung
  • persönliche Erfüllung durch die Rettung vieler Menschenleben (Anmerkung: mit der nötigen fachlichen Abgrenzung)
  • Dankbarkeit der Patienten*innen
  • sehr gute Verdienstmöglichkeiten durch zusätzliche Übernahme von Nacht- und Wochenendschichten

Nachteile der Pflegeberufe

  • Nachtschichten, die oft auf Feiertage und Wochenenden fallen
  • Psychische und physische Belastung
  • Erhöhtes Ansteckungsrisiko

Trotz der genannten Nachteile kann die Arbeit in der Pflege sehr erfüllend sein, denn medizinisches Personal ist der Hoffnungsträger für viele kranken Menschen.

Privat- und Berufsleben erfolgreich gestalten

Viele Menschen verbinden mit der Arbeit als Pflegefachkraft regelmässige Nacht- und Wochenendschichten. Es muss jedoch nicht sein. Die meisten Arbeitgeber sind bereits so flexibel, dass sie die Dienstpläne familienfreundlich gestalten und die Wünsche der Beschäftigten berücksichtigen können. Eine Vielzahl der medizinischen Einrichtungen bieten zudem Kinderbetreuung an, sodass die Vereinbarung zwischen Beruf und Familie keine grosse Herausforderung darstellt.

Jeder, der schon einmal in einem Krankenhaus war, weiss, dass Pflegekräfte die meiste Zeit mit Patienten*innen verbringen. Auf ihren Schultern lastet die Pflege und Betreuung der Kranken. Pflegefachkräfte sind oft für die Organisation des gesamten Behandlungsprozesses zuständig und sind das Zahnrad der medizinischen Einrichtungen. Pflegefachkräfte sind ein wichtiges Bindeglied zwischen den Ärzten*innen und Patient*innen. Sie kommunizieren, betreuen und unterstützen moralisch die kranken Menschen.

Jobs für Quereinsteiger in der Pflege können psychische und physische Belastung hervorrufen. Deshalb ist es wichtig, in seiner Freizeit einen Ausgleich zu schaffen. Sportliche Aktivitäten, Hobbys und das Treffen mit Freunden und Familien tragen nachhaltig zur Entspannung bei.

Die Aufgaben der Fachpflegekräfte sind sehr vielfältig und verantwortungsvoll. Es ist wichtig, seine persönlichen Grenzen zu kennen und zu respektieren. Die Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und der medizinischen Verantwortung schafft eine wichtige Basis für eine professionelle Patientenbetreuung.

Vielfältig, zukunftssicher, menschennah – das sind die Jobs für Quereinsteiger in der Pflege!

© ausbildung-tipps.ch/Natalie T. Boldinger – 18.11.2021

Weiterführende Tipps rund um den Pflegeberuf im Web

Pflege heute: kranke oder angeschlagene Menschen begleiten

Pflege heute: Quereinstieg im Gesundheitswesen

Der Pflegeberuf hat erfüllende Momente.

Weitere Artikel auf ausbildung-tipps.ch