Wozu Coaching?

Dossier Coaching: Tipps und Artikel zum Thema

 

Orientierung finden im Multioptionsdschungel.

Wir verbringen unser Leben im 21. Jahrhundert als Teil einer Multioptionsgesellschaft.

Genauer hinsehen:

Nie zuvor in der Geschichte durfte und musste ein Mensch so viele Entscheidungen für sich selbst treffen.

In den kleinsten, alltäglichsten aber auch in den ganz grossen und weitreichenden Entscheidungen stehen wir vor einer schlicht überwältigenden Auswahl an Möglichkeiten. Die Masse der Angebote bezüglich Berufen, Studiengängen, Weiterbildungen, Zusatzausbildungen, Lehrbetrieben, Auslandspraktika usw. wirkt auf viele von uns geradezu erdrückend. Und so wächst die Angst, man könnte sich falsch entscheiden – die falsche Uni, den falschen Betrieb, das falsche Weiterbildungsangebot, ja sogar den falschen Beruf zu wählen.

Wie gehen wir mit dieser Angst um? Wie kann Orientierung in einer Multioptionsgesellschaft gelingen? Wer sagt mir, welcher Weg nun der beste für mich ist?

Gut gerüstet auf zu neuen Ufern

Ein Coach kann entscheidend dazu beitragen, die gewichtigen Fragen des Lebens reflektiert und bewusst anzugehen, Bauchgefühl und Verstand abzuwägen und Entscheidungen fundiert zu treffen. Das Erstellen eines Persönlichkeitsprofils unter Miteinbezug psychologischen Fachwissens und eine kompetente Übertragung des Erarbeiteten auf die Berufswelt kann mit professioneller Beratung besser gelingen als alleine.

Genauer hinsehen:

Coaching hilft also, Orientierung zu finden und Umwege im Leben einzugrenzen.

Mit einer fachkompetenten Person an der Seite, lassen sich so auch die schwierigen, richtungsweisenden Entscheidungen leichter treffen.

So weit so gut. Doch auch wer nach einer Fachperson im Bereich Coaching und Beratung Ausschau hält, wird regelrecht überschwemmt mit Angeboten. Wie also finde ich den rechten Coach? Worauf ist im Meer der Beratungsangebote zu achten?

Zielorientiert und kompetent begleitet zum neuen Beruf – dank einem Coach

Das Internet macht die entscheidenden Fakten auf den ersten Blick transparent: Ausbildung, Arbeitserfahrung und Referenzen. Diese Angaben zur Person werden auf der Homepage eines Coachs sofort offenbar. Von jemandem, der anderen Menschen Orientierung im Leben geben soll, ist ein vertrauenserweckender beruflicher Werdegang, eine entsprechend seriöse Ausbildung verbunden mit einer gewissen Lebenserfahrung zu erwarten. Positives Feedback von Klienten ist ein weiteres zentrales Kriterium für einen guten Coach. Onlinebewertungen und Facebook sind gute Gradmesser dazu.

Viele von uns sind mit der Menge an Möglichkeiten in jedem beliebigen Lebensbereich überfordert. Sich dies einzugestehen ist der erste und wichtigste Schritt.

Genauer hinsehen:

Die eigenen Ziele, den inneren Kompass, zu setzen, kann mit Hilfe eines kompetenten und lebenserfahrenen Coachs besser gelingen als dies alleine je möglich ist.

Es lohnt sich also, externe Beratung in Anspruch zu nehmen. Eine frische Sicht auf das eigene Leben, auf die eigene Person zu erhalten inspiriert dazu, mutig und selbstbewusst neue Schritt zu wagen.

Andreas Räber, GPI-Coach

Autor: Andreas Räber, GPI-Coach

 

Weiterführende Tipps für Sie ausgesuchtWeitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch:

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar