Einträge von Andreas Räber

, ,

Mitarbeiterführung: Warum eine positive Arbeitsatmosphäre mehr bringt

Um als Unternehmen im 21. Jahrhundert erfolgreich zu sein, reichen die klassischen Marketingkonzepte längst nicht mehr aus. Werbung ist heute demokratisierter denn je, Nutzer der Sozialen Netzwerke bestimmen selbst, was sie «liken» und was nicht. Einweg-Marketing ist von gestern – heute wird Werbung mit Corporate Branding gemacht, am besten übersetzt vielleicht als «ganzheitliches Branding».

, , ,

Argumente für eine berufliche Standortbestimmung

Das Jahresende naht. Zeit dafür, einen Gang herunterzuschalten und das bisher Erreichte Revue passieren zu lassen. Für viele Menschen werden jetzt latent bedrängende Gedanken stärker. Gerade zu Beginn eines neuen Jahres werden Fragen rund um eine berufliche Neuorientierung stärker. Ist es an der Zeit für eine berufliche Standortbestimmung? Sollte ein Check mit der Aussensicht durch einen Berufscoach vorgenommen werden, um zu wissen, ob man noch auf der Spur ist? Müssen Weichen gestellt werden?

Follow him around: Ein Tag im Leben von Fred Packts

Hallo, mein Name ist Fred Packts und Verpackungen sind meine Leidenschaft. Nicht ohne Grund habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit mehr als 10 Jahren bin ich inzwischen als Verpacker bei einem mittelständischen Schweizer Betrieb tätig.

Hin und wieder fragen mich Freunde, Familie oder Bekannte: „Ist denn nicht langsam die Luft raus so nach 10 Jahren?“ Da muss ich nicht lange überlegen. Keineswegs ist bei mir die Luft raus. Mein Job ist noch immer so spannend und abwechslungsreich wie im ersten Jahr. Jede Woche erwartet mich eine neue Überraschung. Jede Woche wachse ich ein klein wenig über mich hinaus. Jede Woche erweitere ich meinen Erfahrungsschatz. Wie soll da Langeweile aufkommen?

Vielleicht bekomme ich diese Frage oft zu hören, weil die Leute einfach zu wenig über meinen Beruf wissen. Sie haben keine genaue Vorstellung von meinem Arbeitsalltag. Wie wäre es also mit einem kleinen exklusiven Einblick in meine täglichen Aufgaben? Machen Sie es sich bequem, lehnen Sie sich zurück und folgen Sie in mir in die aufregende Welt der Verpackungen.

,

Psychiatrie: Diese Ausbildungen sind gefragt

Laut dem Bundesamt für Gesundheit besitzt die Schweiz im Vergleich zu den übrigen OECD-Ländern auf die Einwohnerzahl bezogen die meisten Psychiater*innen. Die psychiatrische Versorgung ist somit deutlich besser als in den anderen Staaten. Dennoch gibt es aktuell eine grosse Nachfrage nach Spezialisten. Wer sich für eine psychiatrische Ausbildung oder ein Studium entscheidet, wählt einen Beruf mit Zukunft. Es stehen verschiedene Berufe in der Psychiatrie zur Auswahl.