Gut begleitet in die Selbstständigkeit

Berufliche Selbstständigkeit: Begleitet werden in Einzelcoachings

 

Einzelcoachings verhindern Betriebsblindheit

Ein etwas abgedroschener Spruch besagt, «selbstständig» sei die Kombination aus «selbst» und «ständig». Dass dem nicht so sein muss (und nicht so sein soll!), zeigt die Tatsache, dass immer mehr Selbstständige in regem Austausch mit andern stehen und vermehrt in Einzelcoachings investieren. Wer sich selbstständig macht, tut dies in aller Regel mit einer längerfristigen Perspektive

Genauer hinsehen:

– und will demnach auch solide aufgestellt sein, sprich: externe Unterstützung in Anspruch nehmen.

Neben dem Netzwerken und Budgetieren: sich selbst Sorge tragen

Vor allem in der Planungs- und Aufbauphase ist konstruktive externe Begleitung enorm wichtig. Die einzelnen Schritte und Etappenziele wollen gut durchdacht und so geplant sein, dass sie auch umsetzbar sind. Um Ideen zu generieren, ein Netzwerk aufzubauen und eine realistische Budgetierung hinzukriegen, ist Hilfe von aussen unerlässlich. Hinzu kommt die hohe Kunst der Work-Life-Balance:

Genauer hinsehen:

Wer langfristig plant, sollte nicht nur seinem Geschäft, sondern vor allem auch sich selbst Sorge tragen.

Weiterbildungen: Tipps, Tricks und Connections für die Selbstständigkeit

Wo also erhält man Inspiration, wertvolle Tipps und professionelle Begleitung? Viele Selbstständige nutzen die zahlreichen Weiterbildungsanlässe dazu. Dort trifft man seinesgleichen, kann sich austauschen, vernetzen und inspirieren lassen. Eine wertvolle Quelle, die man so oft es geht anzapfen sollte.

Genauer hinsehen:

Fachbezogene Kurse und Events alleine decken jedoch längst nicht alle Bedürfnisse ab, die sich aus einer Selbstständigkeit ergeben.

Einzelcoachings: Für Kraft und Inspiration

Eine weitere Kraft- und Inspirationsquelle, aber auch eine effiziente «Vorbeugemassnahme», sind sogenannte Einzelcoachings. In regelmässigen Sitzungen werden auf individualpsychologischer Grundlage die eigenen Stärken und Schwächen berufsbezogen eruiert und fruchtbar zu machen versucht. Der Nutzen davon ist immens. Wer sich und seine Stärken genau kennt, kann diese in auf dem Markt gezielt einsetzen und somit dem Unique Selling Point näherkommen.

Schliesslich liegt hierin das Geheimnis der Erfolgs:

Genauer hinsehen:

Die vorhandenen Ressourcen zu stärken und zu nutzen, und den Kräfteverschleiss mit Dingen, die einem nicht liegen, möglichst zu verringern.

Autor: GPI®-Coach, Andreas Räber

Andreas Räber, GPI®-Coach, Bäretswil, Zürcher Oberland

Mehr über Andreas Räber erfahren Sie auf Coaching-Persoenlichkeitsentwicklung.ch und Andreas-Räber.ch

 

Weiterführende Tipps für Sie ausgesuchtWeitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch:

Coaching-Angebote im Internet:

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar