Werbung


Ausbildung-Tipps.ch: Tipps und Checklisten rund um Beruf und Weiterbildung

Ausbildung und Weiterbildung, eine Herausforderung!?

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist in der heutigen Gesellschaft nicht nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine soziale und kulturelle Schlüsselgrösse. Eine gute Ausbildung ist eine Voraussetzung, um im gewünschten Beruf eine anspruchsvolle Stelle mit besserem Einkommen zu erreichen. Zudem vermittelt sie Kompetenzen und Fähigkeiten und hilft den Menschen, sich in der Welt zu orientieren und am kulturellen Leben teilzunehmen.

Der Start: die Berufswahl

Mit zirka 14 Jahren beginnt sich bei den Teenies die Frage der Berufswahl aufzudrängen. «Was will ich später für einen Beruf ausüben?, eine Frage, deren Konsequenzen in diesem Alter und mit Null Erfahrung kaum eingeschätzt werden kann. Erste Gespräche über die Berufswahl finden meistens in der Schule statt, Informationsabende für Eltern folgen. Eltern und Teenies sind spätestens dann mitten in der Entscheidungsprozess drin und voll gefragt und gefordert.

Die Basis für die Berufswahl kann schon vor diesem Zeitpunkt gefördert werden.

Nämlich dann, wenn Eltern mit den Kindern im Gespräch bleiben und Interessen und Begabungen gezielt fördern. Je besser Interessen, Begabungen und Zeugnisse sind, desto höher die Chance für eine Lehrstelle. Das ist die eine Seite. Die andere ist die soziale Kompetenz. Teamfähigkeit, Flexibilität sind Eigenschaften, die wichtige Vorteile verschaffen.

Eine gute Basis-Ausbildung bildet der Schlüssel zum Erfolg.

Eine gute Basis-Ausbildung bildet der Schlüssel zum Erfolg.

Eine gute Basis-Ausbildung bildet der Schlüssel zum Erfolg.

Erwachsenenbildung: Umschulung oder Wiedereinstieg

Das waren noch Zeiten als unsere «Vorväter» noch nach der Lehre bis zur Pensionierung bei der gleichen Firma gearbeitet haben. Das ist heute eindeutig anders! Der Strukturwandel hat nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, einige Berufe sind in der Versenkung verschwunden, Umschulungen der betroffenen Mitarbeiter waren und sind nötig. Es gibt heute keine Garantie mehr auf eine Lebensstelle. Trotz des enormen Wandels hat diese Entwicklung auch eine gute Seite.

Umschulungs- und auch Wiedereinstiegsmöglichkeiten haben sich weiter entwickelt und verbessert.

Eine zusätzliche fundierte Ausbildung für Erwachsene ist heute kein Problem mehr.

Laufende Weiterbildung

Die zunehmend heterogenere Gesellschaft in der Schweiz fordert heraus. Nichts bleibt gleich. Neue Berufsbilder und Nischenmärkte entstehen und sind eine Chance in der stetigen Veränderung.

Für Arbeitnehmer heisst dies auf der Hut sein und sich laufend weiter zu bilden.

Wer mehr bieten kann, erhält auch mehr, das ist leider eine unausgesprochene Tatsache. Deshalb ist Weiterbildung ein Dauerthema – bis zur Pensionierung und sogar darüber hinaus…

Argumente für Aus- und Weiterbildung

  • Den «Marktwert» steigern
  • Vorteile bei einer Bewerbung schaffen
  • Konkurrenzfähig bleiben
  • Konkurrenzvorsprung erarbeiten durch hohes Know-how
  • Mitarbeiter sind up to date
  • Persönlichkeitsentwicklung fördern
  • Team stärken
  • Kundenorientierung steigern
  • Besser vorbereitet sein auf Krisen
  • Mitarbeitern fördern und binden
  • Zielorientiertes arbeiten, tiefere Kosten, mehr Erfolg

Weitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch zum Thema

Tipps aus dem WWW

© Ausbildung-Tipps.ch – überarbeitet am 13.12.2019 (ar)

Andreas Räber, GPI®-Coach, Bäretswil, Wetzikon, Kanton Zürich

Andreas Räber, GPI®-Coach, Bäretswil, Wetzikon, Kanton Zürich