Werbung


Fernstudium-Ausbildung: Disziplin als Bedingung für Erfolg

Die etwas andere Ausbildungsmöglichkeit. Eine Ferstudium-Ausbildung? Genau! Weil es sich manchmal sich ergibt, dass ein Ausbildungsort nicht gerade in der Nähe liegt. Die weite Anreise wäre vielleicht sogar machbar, aber das kostet mit der Zeit nicht nur Kraft, sondern auch Geld. Als Alternativen bieten sich Ausbildungen im Fernstudium. Hier ein kurzer Überblick zu den Vor- und Nachteilen einer Fernstudium-Ausbildung.

Fernstudium Ausbildung: eine spannende Möglichkeit sich weiterzubilden

Fernstudium Ausbildung: eine spannende Möglichkeit sich weiterzubilden

Vorteile

  • Zeit frei einteilen,
  • Tempo kann man in der Regel selbst bestimmen und
  • die Präsenzkurse ermöglichen sozialen Kontakt.
  • die Präsenzkurse ermöglichen sozialen Kontakt.
  • Der Arbeitgeber muss nicht oder nur reduziert auf seine Arbeitskraft verzichten.
  • Nebst dem Studium lernen Studierende auch, sich besser zu organisieren. Dieses Prioritäten setzen hilft ihnen überall.

Nachteile

  • Erfordert hohe Selbstdisziplin,
  • reduzierte Begleitung und
  • fehlende oder reduzierte direkte Empathie zwischen Lehrer und Studiengänger

Der Mix zwischen Fernstudium und Präsenzseminar macht es aus

Präsenz und Fernstudium als Optimallösung?

Der Mix zwischen Fernstudium und Präsenzseminar macht es aus

Wer von zu Hause aus studieren will, braucht eine hohe Selbstdisziplin und nicht nur das. Der Arbeitsplatz sollte so gestaltet sein, dass die nötige Konzentration möglich wird. Lärmende Geräusche stören, die Lernqualität sinkt.

Weiter ist es wichtig, trotz Fernstudium die Möglichkeit zu haben, mit anderen Lernenden regelmässig auszutauschen.

Unterstützend sind sogenannte Präsenzkurse, die dies ermöglichen. Oder man trifft sich in kleinen Gruppen, um den Lernstoff zu besprechen.

Flexibilität, der entscheidende Vorteil eines Fernstudiums

Die hohe Flexibilität bei der Zeiteinteilung ist ein enormer Vorteil gegenüber den Ausbildungen vor Ort in einem Institut. Laut Zeit.de («Studieren, wenn’s grad passt» – Artikel vom 23.10.13) gibt es inzwischen mehr als 300 Fernstudiengänge in Deutschland.

Die Fussball-Ausbildung, die Erziehung des Kleinkindes und der Geschäftsführer, der erreichbar sein muss: Alles Gründe, bei denen Studienteilnehmer froh sind um Flexibilität.

Flexibilität ist wohl das grösste Argument für ein Fernstudium, da wir aufgrund veränderter Anforderungen aus der Wirtschaft besser erreichbar sein müssen. Die grösste Herausforderungen dieser Lernform – die Selbstdisziplin – ist allerdings nicht jedermanns Sache – kann aber mit einem begleitenden Coach gut aufgefangen werden.

Beispiel für ein Fernstudium: Theologie

Fernstudium Theologie: Lernen von der guten Stube aus

Weitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch

Weiterführende Tipps zum Thema Fernstudium im Web