Altes ablegen und Neues wagen, das in einem Alter wo man viel zu verlieren hat, ist nicht einfach. Wer mit über 40 oder gar 50 Jahren nochmals eine neue berufliche Herausforderung sucht, lässt sich auf einige Risiken ein.

Jede Krise im Leben, ob im privaten oder im beruflichen Bereich ist eine Chance für eine Neuorientierung. Doch bevor man sich neu orientieren kann, ist es wichtig zu wissen wie der aktuelle Stand der Kompetenzen und persönlichen Ziele ist. Es empfielt sich eine Standortbestimmung durchzuführen.

 

Stellenwechsel – Gründe

Sie suchen eine neue Stelle. Nachstehend eine Checkliste auf was Sie bei Ihrer Suche achten müssen:

Was sind die Gründe für den Wechsel? Diese bilden letztendlich den Grund für Ihren geplanten Stellenwechsel. Notieren Sie sich die Punkte.

Beispiele: Keine Weiterentwicklung möglich, beschränkte Karriere-Möglichkeiten, Missstimmung im Team, Ihre Ideen werden nicht umgesetzt etc.

Das muss der neue Job bieten!

Welche Arbeitsbedingungen sind ein «must»? Das nicht alle Wünsche bei einer Arbeitsstelle erfüllt werden, ist leider  meistens so. Hier geht es um notwendige Voraussetzungen, die aus Ihrer Sicht zwingend notwendig sind.

Beispiele: eigenes Büro, berufliche Perspektiven, kleines Team, grosses Team, Arbeitsweg etc.

Das würde Sie motivieren

Welche Bedingungen sind «nice to have»? Hier sind Arbeitsbedingungen gemeint, die Sie zwar gerne hätten, aber ohne die Sie auch leben könnten. Nehmen Sie sich auch für diese Punkte Zeit. So können Sie sich Ihren Wunschjob besser definieren und zudem sind die hier aufgeführten Punkte sehr wichtig für die Motivation.

Beispiele: Konzentration auf eine Berufssparte, mehr Kundenkontakt, selbstständiges Arbeiten möglich, Führen durch Zielvorgabe etc.

Zum Job gehört auch der Arbeitsweg!

In welchem Umkreis, mit welchem Arbeitsweg können Sie «leben»? Klären Sie einen möglichen Umkreis  Ihres zukünftigen Arbeitsweges ab. So konzentrieren Sie sich bei Ihrer Stellensuche nur auf die Gebiete, die für Sie auch wirklich in Frage kommen. Wenn Sie eine gute Arbeitsstelle haben, die aber abgelegen auf dem Land und mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer erreichbar ist, werden Sie sich sehr schnell überlegen, wie lange Sie an dieser Stelle bleiben wollen.

Ihre beruflichen Pläne, Stärken und Schwächen

Selbstverständlich sollten Sie sich auch bewusst sein, welche Stärken und Schwächen Sie haben. In welche Berufsrichtung Sie sich entwickeln möchten und welche Pläne Sie privat haben. Diese Überlegungen im Voraus zu stellen, hilft später einige Stresssituationen zu vermeiden.

Stellensuche angehen

Mit der nun erstellten Liste, haben Sie persönliche und jederzeit anpassbare Basisinformationen, mit denen Sie sich auf die Stellensuche machen können. Diese Grundlagen können Sie nun auch für die Suche via Internet, die Vorbereitung für das Bewerbungsgespräch und auch für allfällige Weiterbildungsentscheide nutzen.

Autor: GPI®-Coach, Andreas Räber

Andreas Räber, GPI®-Coach, Bäretswil, Zürcher Oberland

Mehr über Andreas Räber erfahren Sie auf Coaching-Persoenlichkeitsentwicklung.ch und Andreas-Räber.ch

 

Weiterführende Tipps für Sie ausgesuchtWeitere Artikel auf Ausbildung-Tipps.ch: